Fussbodenheizung

Fussbodenheizung

Eine gleichmäßige Wärmeverteilung mit niedrigen Heizwassertemperaturen und ein geringerer Brennstoffverbrauch machen Fußbodenheizungen besonders attraktiv.

Gerade wenn es darum geht, sich den Traum vom Eigenheim endlich zu erfüllen, ein warmes Nest für die Lieben zu schaffen, in dem sich alle wohlfühlen stellt sich früher oder später die Frage nach der passenden Art der Beheizung. Insbesondere beim Eigenheim möchte man natürlich möglichst kosteneffiziente Lösungen haben, ohne dass allerdings das Wohlbefinden und die Behaglichkeit, die wir uns alle für unser Eigenheim wünschen, davon beeinträchtigt wird. Bei vielen fällt dabei die Wahl auf eine Fußbodenheizung. Und das aus gutem Grund.

Heizkörper an den Wänden können so manch einen schon gewaltig auf die Nerven gehen. Nicht nur, dass sie ständig einstauben und häufig nicht unbedingt reinigungsfreundlich gebaut sind – was insbesondere für Allergiker zum Problem werden kann –, oftmals stören sie einfach, denn zustellen kann man sie auch nicht, bzw. sollte man nicht. Da ist eine solide Fußbodenheizung deutlich angenehmer, finden Sie nicht auch?

Doch mal abgesehen von ästhetischen, gesundheitlichen und raumkosmetischen Fragen, eine Fußbodenheizung bietet auch wirklich und merklich einige nennenswerte Vorteile. Schlagend gegenüber herkömmlichen Heizkörpern ist an aller erster Stelle die Tatsache, dass sich das Raumklima bei einem Zimmer mit Fußbodenheizung deutlich verbessert. Wärme verbreitet sich gleichmäßig, die Füße bleiben stets warm, wodurch Ihr Wohlbefinden und das Ihrer Familie merklich verbessert werden kann. Das Beste daran ist, dass eine Fußbodenheizung all dies schafft, obwohl sie dazu eine geringere Temperatur (rund 20 Grad etwa) benötigt, als dies bei herkömmlichen Heizkörpern (rund 22 Grad etwa) der Fall ist. Unterm Strich heißt das, dass Energie eingespart werden kann. Aber nicht nur Wärme kann die Fußbodenheizung. Anders als bei klassischen Heizkörpern, bringt eine Fußbodenheizung auch im Sommer einen gewaltigen Vorteil mit sich. Wie? Heizung im Sommer? Ja, richtig. Denn Heizung hin oder her, wenn das Wasser in der Heizung kalt bleibt, wird natürlich auch keine Wärme abgegeben. Was nun, wenn dies bei Ihrem Fußboden, sagen wir bei 30 Grad im Schatten der Fall wäre? Ein schön kühler Fußboden. Hat was, oder?

Wir haben schon die eine oder andere Fußbodenheizung verlegen dürfen und das nicht nur im Fußboden. Ja, diese Technik funktioniert auch in Wänden und Decken, verrückt, nicht wahr?